Es ist: 17.04.2014, 11:34 Hallo, Gast! ( - Registrieren)

Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername


Passwort



Aktive Themen
Linux Mint 16 Probleme beim Fritz Wlan Stick installieren Letzter Beitrag von: Flo
14.04.2014 23:05
Antworten: 7
Datenschutz (Protokollierung) Letzter Beitrag von: Flo
14.04.2014 22:54
Antworten: 1
SSL - Heartbleed Letzter Beitrag von: Schroeder
14.04.2014 20:04
Antworten: 1
Restwertermittlung für Verkauf eines Rechners Letzter Beitrag von: Flo
12.04.2014 19:07
Antworten: 3
Inhalt meiner Webseite lädt erst nachdem ich neu lade. Letzter Beitrag von: Ders1990
11.04.2014 13:10
Antworten: 6

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 4.548
» Neuestes Mitglied: peter1bauer
» Foren-Themen: 7.771
» Foren-Beiträge: 81.547

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 79 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 78 Gäste
superior-ma

 
SSL - Heartbleed
Geschrieben von: xaver - 13.04.2014 18:25 - Antworten (1)

Hallo,

wir haben natürlich nach dem Bekanntwerden und Update von Debian gleich die Updates durchgeführt und alle Zertifikate durch neue ersetzt.

Wie alle Dienste (Google,Facebook usw.) empfehlen wir auch das Passwort zu wechseln. Bisher gab es keine Auffälligkeiten. Alle Dienste IMAP, POP, SMTP(Mail), FTP, HTTPS (Webzugänge) sollten geändert werden.
Wie immer sollte jeder Dienst ein anderes Passwort haben. Wer sich nicht alle Passwörter merken kann - KeePass(X) ist ein praktischer Passwortsafe.

Worum geht es genau?
In OpenSSL wurde eine Lücke gefunden, womit Passwörter und auch der Private Teil vom Zertifikat ausgelesen werden kann. Nach dem schließen ist der private Key als komprimiert zu betrachten, da es kein weg gibt dies auszuschließen.

Weitere externe Informationen:
http://www.heise.de/thema/Heartbleed

Viele Grüße
Xaver Maierofer


Telefonische Erreichbarkeit des Supports
Geschrieben von: Mathias - 08.11.2013 09:42 - Keine Antworten

Liebe Community,

in den vergangen Wochen war unseren telefonischer Support nicht immer bis teilweise gar nicht erreichbar. Dies hatte verschiedenste Gründe die überwiegend in der Technik lagen.

Da bei uns im Büro nun eine neue Telefonanlage installiert wurde, ist die telefonische Erreichbarkeit nun wieder hergestellt.

In der Regel ist der Support montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Es kann aber auch zu dieser Zeit vorkommen, dass wir ein Telefonat nicht entgegennehmen können. Vorher war hier eine Endloswarteschleife (da es technisch nicht anders ging). Jetzt kommt sofort eine Ansage, dass niemand zu erreichen ist und der Anruf wird beendet. In diesem Fall dann bitte einfach später wieder anrufen oder eine E-Mail an unseren Support schreiben.

Sollte jemand außerhalb der Öffnungszeiten anrufen, kommt auch hier eine Ansage und anschließend besteht die Möglichkeit eine Nachricht auf der Mailbox zu hinterlassen.

Natürlich steht dafür auch unsere bundesweit kostenlose 0800er-Nummer zur Verfügung.
Diese lautet: 0800 / 726 24 89

Viele Grüße
Sam-City Team


News zu WebPRO Update, SEPA & Zahlungen und infizierte Webseiten
Geschrieben von: Mathias - 17.08.2013 23:41 - Antworten (2)

Guten Tag,

Update WebPRO
Am kommenden Wochenende (24. und 25. August) werden wir unsere WebPRO-Server updaten.
Debian wird von Squeeze auf Wheezy aktualisiert. Dabei wird PHP von Version 5.3 auf 5.5 aktualisiert. (Hinweise hierzu sind wieter unten zu finden.)
ISPConfig wir auch auf die neueste Version aktualisiert und es werden Features wie z. B. das Einloggen mit einem Mailacount in ISPConfig zur Verfügung stehen. Es gibt noch viele weitere Neuerungen diese werden in einem separaten Beitrag noch einmal erläutert und in unsere Anleitungen eingepflegt.
Während des Updates wird es zu kurzen Ausfällen der Services kommen. Die Updates werden wie gewohnt am späten Abend bzw. nachts stattfinden.

Hinweise zum PHP Update:
Der Schritt zwischen 5.3 und 5.4 ist der Größte bezüglich der Inkompatibilität von Code und CMS-Systemen. Alle aktuellen CMS-Systeme die aktiv gepflegt werden haben hierfür ein Update.
Von PHP 5.4 zu PHP 5.5 gibt es nur wenig Inkompatibilitäten und die meisten CMS-Systeme sind ohne Anpassungen funktionsfähig. Unser WebFREE Angebot läuft schon seit gut einem Monat mit PHP 5.5.
Einige Kunden haben das Unterdrücken von Fehlern im CMS aktiviert oder beim letzten Update von PHP 5.2 auf 5.3 aktivieren lassen. Diese Funktionen sind in 5.4 bzw. 5.5 endgültig entfernt und werden dadurch zwangsläufig Fehler ausgeben. Informationen hierzu erhalten Sie über unseren Support.

PHP 5.3 zu 5.4 Allgemeine Information
-> Inkompatibilitäten

PHP 5.4 zu 5.5 Allgemeine Information
-> Inkompatibilitäten

Für aktive Entwickler:
Welche Funktionen werden in 5.6 entfernt


PhpMyAdmin, Chive und Roundcube Webmail sind bereits auf dem aktuellsten Stand.

SEPA-Lastschrift
Zum 01.02.2014 gilt das europaweit einheitliche SEPA-Verfahren - es löst das bisherige Verfahren für Überweisungen und Lastschriften ab. Durch die Umstellung werden wir auch wir einige Änderungen bei künftigen Zahlungen vornehmen.

Künftig werden wir nicht mehr nur Zahlung auf Rechnung und Lastschrift anbieten, sondern auch weitere Payment-Anbieter integrieren. Welche Anbieter das sein werden ist derzeit noch unklar. Ebenfalls werden wir unser bisheriges Rechnungssystem ablösen und durch ein neues eigenentwickeltes System ersetzen. Im Zuge dieser Umstellung ist es uns wichtig, weitere Zahlungsmittel anbieten zu können wie z. B. PayPal, Kreditkarte, etc. Weitere Infos über die Zahlungsanbieter folgen.

Eine weitere Änderung wird sein, dass für Privatkunden künftig nicht mehr auf Rechnung zahlen können. Da gerade hier vermehrt Rechnungen ins Mahnverfahren laufen und dies einen nicht unerheblichen Aufwand darstellt. Zahlung auf Rechnung ist künftig nur noch für Firmenkunden möglich. Ansonsten steht künftig weiterhin das Lastschriftverfahren zur Verfügung sowie die verschiedenen Zahlungsanbieter.

Bei allen Kunden, von denen wir die Rechnungen bisher per Lastschrift eingezogen haben, wird das auch künftig so sein. In der Regel können wir die Bankdaten in das "SEPA-Format" konvertieren. Künftig wird auf den Rechnungen dann unsere Gläubiger-Identifikationsnummer sowie eine Mandatsnummer angegeben.

Infizierte Webseiten
In den vergangenen Wochen haben wir zunehmend Angriffe auf Webseiten unserer Kunden festgestellt. Häufig davon betroffen waren vor allem Wordpress und Joomla, aber auch andere Systeme mit Clansphere, Ilch, Drupal und andere Scripte sind betroffen. Sämtliche Angriffe wurden größtenteils durch veraltete Version ermöglicht. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jeder Kunde die Sorgfalt trägt, seine Seiten entsprechend aktuell zu halten und sämtliche Systeme stehts zu aktualisieren. Für alle gängigen Systeme stehen regelmäßig Updates zur Verfügung. Diese müssen unbedingt installiert werden.

Wir raten aktuell gerade bei Joomla zu besonderer Vorsicht bei der Installation von Extensions und Plugins. Auf Erweiterungen die nicht in die Update-Routine von Joomla fallen, sollten Sie möglichst komplett verzichten. Die meisten Sicherheitsrisiken verbergen sich nicht in Joomla selbst, sondern in den installierten Extensions und Plugins. Dies trifft natürlich auch auf alle anderen Systeme zu. Durch gehackte Webseiten wird in den meisten Fällen Spam versendet oder es werden Phising-Seiten eingebaut. Dies belastet zum Einen unsere Server und zum Anderen ist die Gefahr groß, dass unsere Server dadurch auf Spam-Listen landen und somit E-Mails nicht mehr zugestellt werden können.

Künftig werden wir unsere Kunden (dies gilt natürlich auch für WebFREE-Nutzer) einmal warnen und die Möglichkeit einräumen sämtliche Systeme zu aktualisieren. Beim zweiten Vorfall werden wir das Vertragsverhältnis mit einer Frist von 14 Tagen kündigen (bei WebFREE wird der Account sofort gelöscht) und die Leistungen dabei sofort einstellen. Dadurch wird es in den kommenden Wochen auch eine Änderung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) geben.

Zum Schutz gibt es in den Webmaster Tools von Google, Bing und Yandex Warnungen falls Auffälligkeiten auftreten sollten. Desweitern gibt es von Google eine Anleitung (deutsch) wie sich Webmaster verhalten sollen. Ein weiteres Tool bei einem eventuellen Befall ist http://sitecheck.sucuri.net/scanner/ . Hier kann die Seite getestet werden und es werden zudem einige weitere Prüfungen durchgeführt.

Wer weitere nützliche Seiten bzw. Tipps hat darf diese mit Hilfe einer Antwort gerne ergänzen.

Viele Grüße
Mathias Baur & Xaver Maierhofer
Sam-City Team



Impressum | Datenschutz | Systemstatus | Nach oben | RSS-Synchronisation